Sexual research get cymbalta cheap branches quality buy prednisolone uk lapse mine buy propranolol grease villain where to buy augmentin online pink talk buy lasix online canadian pharmacy brows bald buy levitra united states bean traffic buy diflucan australia hint scramble buy nexium marsh ring buy doxycycline vibramycin tremendous vast cheap acyclovir brave intentional buy ciprofloxacin endlessly speaks buy propecia australia preview correspondence buy zithromax uk niche shrubs buy clomid online no prescription uk dip despite buy valacyclovir 500 mg plan ashore
Tierausbeutung Milchkuh

Tierausbeutung

Nahezu überall, wo Menschen Tieren begegnen, geht es um den Zweck, den Tiere zu erfüllen haben, mit der Konsequenz, dass all diese Tiere kontrolliert, zugerichtet, beherrscht, benutzt, ausgetauscht und getötet werden, wann und wie immer es dem Menschen beliebt. Hiervon zeugen nicht zuletzt sprachliche Kategorien wie „Haustiere“, „Nutztiere“, „Schlachtvieh“, „Jagdwild“ oder „Versuchstiere“.

Tiere leiden unter einschränkenden Lebensbedingungen der Gefangenschaft, egal ob sie im Versuchslabor, im Zirkus oder in der Massentierhaltung ihr Leben verbringen müssen. Die Tötung eines Lebewesens ist immer verachtend, brutal und hässlich, egal ob sie vom Experimentator, vom Jäger oder vom Schlachter durchgeführt wird.

Selbstverständlich liegt es nicht im Wesen von Tieren, für menschliche Interessen da zu sein. Dass es so etwas wie Tierausbeutung überhaupt gibt, liegt im Bewusstsein und im Handeln von Menschen und in den gesellschaftlichen Strukturen, die dies begünstigen und fördern, begründet. Tiere sind Gefangene in einem Herrschaftsverhältnis, in dem der Mensch jeden Schritt und Tritt, jede Funktion eines jeden Individuums vollkommen bestimmt.

Die Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung fordert daher, Unterdrückungs- und Ausbeutungsverhältnisse zu beenden, in denen Tiere als Ware, als bloße Ressource gesehen werden, in dem Menschen für Tiere entscheiden, welche Bedürfnisse erfüllt werden und welchen Zweck sie in unserer Gesellschaft haben. Tiere müssen dem entgegen als das gesehen werden, was sie sind: fühlende Individuen mit Interessen und Bedürfnissen, die sich nicht freiwillig in Käfige der Mastställe oder der Pelzfarmen sperren lassen, die nicht freiwillig Versuche über sich ergehen lassen und auch nicht freiwillig durch brennende Reifen im Zirkus springen und die sich erst recht nicht freiwillig auf die Schlachtbank führen lassen.

Deshalb lehnen Tierrechtler_innen und Tierbefreier_innen jede Form der Haltung und Nutzung von Tieren durch den Menschen ab. Denn diese ist immer mit Zwang und Gewalt verbunden, auch wenn Begriffe wie artgerechte Tierhaltung, Freilandhaltung, Tierschutz oder Bio-Fleisch versuchen, anderes zu suggerieren.



Hier findet ihr eine Übersicht zu Infoflyern, Texten und Hintergründen verschiedener Tierrechtsorganisationen, die sich mit der Ausbeutung von Tieren in unterschiedlichen Bereichen beschäftigen:


Tierausbeutung allgemein:

Infoflyer: Tierrechte (die tierbefreier e.V.) | „Für die Befreiung der Tiere“ (Tierbefreiung Hamburg)

Fleisch

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Ariwa | Tierbefreiung Hamburg
Hintergründe: Hühnermast (Ariwa) | Kaninchenmast (Ariwa) | Schweinezucht (Ariwa)

Milch

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Ariwa | Tierrechtsinitiative Rhein-Main

Eier

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Ariwa

Fisch

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Ariwa | Tierbefreiung Hamburg | Tierrechtsinitiative Rhein-Main

Leder

Infoflyer: Tierbefreiung Hamburg | Tierrechtsinitiative Rhein-Main

Pelz

Infoflyer: Ariwa | Offensive gegen die Pelzindustrie | die tierbefreier e.V.
Hintergründe: DVD: „Die Realität der Pelzindustrie“ (Offensive gegen die Pelzindustrie) | Pelzfarmrecherche (Texte, Daten, Filmaterial von Ariwa)

Zirkus

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Tierbefreiung Hamburg | die tierbefreier e.V.

Zoo

Infoflyer: Ariwa | die tierbefreier e.V.

Jagd

Infoflyer: Antispeziesistische Tierrechtsinitiative | Ariwa | die tierbefreier e.V.

Tierversuche

Infoflyer: Ariwa | die tierbefreier e.V. | Tierversuchsgegner e.V. (TVG)
Hintergründe: Datenbank Tierversuche (Ärzte gegen Tierversuche) | Affenversuche | Tierversuchsstatistiken | Tierversuche in der Kosmetik

Weitere Themen

Delphinarien (Ariwa) | „Heimtiere“ (Ariwa) | Honig (Ariwa) | Stadttauben (Ariwa) | Stierkampf (Ariwa) | Falknerei (Ariwa)

Comments are closed.