Sexual research get cymbalta cheap branches quality buy prednisolone uk lapse mine buy propranolol grease villain where to buy augmentin online pink talk buy lasix online canadian pharmacy brows bald buy levitra united states bean traffic buy diflucan australia hint scramble buy nexium marsh ring buy doxycycline vibramycin tremendous vast cheap acyclovir brave intentional buy ciprofloxacin endlessly speaks buy propecia australia preview correspondence buy zithromax uk niche shrubs buy clomid online no prescription uk dip despite buy valacyclovir 500 mg plan ashore
Human Animal Studies

Human-Animal Studies

In den letzten Jahren hat sich, insbesondere im englischsprachigen wissenschaftlichen Diskurs, das interdisziplinäre Forschungsfeld der Human-Animal Studies (auch “Animal Studies” oder “Anthrozoology”) herausgebildet. In verschiedenen Disziplinen wie der Soziologie, der Psychologie, der Geschichtswissenschaft, der Erziehungswissenschaft, der Philosophie, der Anthropologie, der Kulturwissenschaft, sowie der Literatur- und Medienwissenschaft wird zu verschiedenen Fragestellungen rund um das Verhältnis von Menschen zu Tieren geforscht und gelehrt.
Die in diesem Bereich vertretenen Ansätze legen ihren Fokus auf die kulturelle Rolle von nichtmenschlichen Akteuren bzw. die Beziehungen zwischen diesen und der menschlichen Gesellschaft, und nehmen dabei neue Perspektiven abseits des gängigen Mensch-Tier-Dualismus oder naturwissenschaftlichen Betrachtungsweisen von Tieren ein.

Forschungsthemen der Human-Animal Studies stellen unter anderem die folgenden Bereiche dar:

  • Die Repräsentation von Tieren in Kunst, Medien und Literatur
  • Die Frage nach der kulturell-symbolischen Bedeutung von Tieren
  • Die Rolle von Tieren und Tierbildern in Denksystemen und der Ideengeschichte verschiedener Gesellschaften
  • Interaktionen zwischen Menschen und Tieren
  • Untersuchungen der tierbezogenen Praktiken/der Behandlung von Tieren in verschiedenen Feldern wie Wissenschaft, Ökonomie, Landwirtschaft etc.
  • Tierschutz und Tierrechte/Tierbefreiung und die dazugehörigen sozialen Bewegungen
  • Historische Veränderungen der Umgangs- und Einstellungsweisen gegenüber Tieren
  • Ambivalenzen im gesellschaftlichen Verhältnis zu Tieren

Im deutschsprachigen Bereich sind die Human-Animal Studies, insbesondere in der Soziologie, gerade im Entstehen begriffen. So haben sich in der letzten Zeit verschiedene Forschungsgruppen, insbesondere mit NachwuchswissenschaftlerInnen, gegründet, die versuchen, das Thema in ihren Wissenschaftskontexten zu etablieren. Sie bearbeiten u.a. eigene Forschungsprojekte, veröffentlichen Beiträge und organisieren Konferenzen und Vorträge.

Critical Animal Studies
Einige ForscherInnen, die zur Mensch-Tier-Beziehung forschen, verfolgen hierbei einen explizit kritischen Anspruch, bzw. verstehen sich auch als TierrechtlerInnen. Zum Teil haben diese sich unter dem Label Critical Animal Studies zusammengefunden. Ihnen ist es ein Anliegen, mit ihren Arbeiten zum Projekt der Befreiung der Tiere beizutragen bzw. die Mechanismen, die das Unterdrückungsverhältnis von Tieren aufrechterhalten, zu analysieren. Diese Forschungsarbeiten stellen ein großes Potenzial für die Tierbefreiungsbewegung dar, da gesellschaftliche Veränderungen ein Verständnis gesellschaftlicher Strukturen und Prozesse erfordern, auch im Bereich der Mensch-Tier-Beziehung. Deutlich wird durch diese Arbeiten z.B., dass das Verhältnis gegenüber Tieren komplex und wiedersprüchlich ist, und zur Veränderung desselben nicht lediglich simple Strategien eingesetzt werden können.

 

Weitere Informationen:

Artikel zur Einführung in die Human-Animal Studies: “Gesellschaft und Tiere – Grundlagen und Perspektiven der Human-Animal Studies” (Aus Politik und Zeitgeschichte APUZ 8-9. 2012): http://www.bpb.de/apuz/75812/gesellschaft-und-tiere-grundlagen-und-perspektiven-der-human-animal-studies

 

Links:

  • Group for Society and Animal Studies (GSA): Wissenschaftliche Arbeitsgruppe an der Universität Hamburg mit soziologischem Schwerpunkt.  Homepage: www.gsa-hamburg.org
  • Webportal “Human-Animal Studies”: Informationen, Termine und Beiträge über die theoretische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Mensch-Tier-Verhältnisse. Homepage:  www.human-animal-studies.de
  • Institute for Critical Animal Studies: Seit 2001 bestehende US-amerikanische Arbeitsgruppe, die u.a. Konferenzen ausrichtet und diverse Publikationen heraus gibt. Homepage: 
    criticalanimalstudies.org

 

Comments are closed.