Sexual research get cymbalta cheap branches quality buy prednisolone uk lapse mine buy propranolol grease villain where to buy augmentin online pink talk buy lasix online canadian pharmacy brows bald buy levitra united states bean traffic buy diflucan australia hint scramble buy nexium marsh ring buy doxycycline vibramycin tremendous vast cheap acyclovir brave intentional buy ciprofloxacin endlessly speaks buy propecia australia preview correspondence buy zithromax uk niche shrubs buy clomid online no prescription uk dip despite buy valacyclovir 500 mg plan ashore
radio-animal-voices

Animal Liberation On Air!

Nicht nur auf der Straße und in den Universitäten, sondern auch im Äther ist die Tierbefreiungs-Bewegung aktiv. In mehreren Ländern gestalten Aktivist_innen Radiosendungen in Freien Radios, die Tierrechte, Tierbefreiung und verwandte Themen zum Inhalt haben. Lest mehr über Radio Animal Liberation Freiburg, die Radiosendung der Basisgruppe Tierrechte aus Wien und die in Kanada produzierte Show Animal Voices. (mehr …)

Artikel Icon
rheda2

Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück blockiert

Am Samstag (14.12.) blockierten rund 30 TierrechtlerInnen den Megaschlachthof des Fleischriesen Tönnies Lebensmittel. Mit Sitzblockaden und Ankettungen legten sie den Betrieb des Betriebes für mehrere Stunden lahm und demonstrierten gegen die Nutzung und Ausbeutung von Tieren durch die Fleischindustrie (WDR | Neue Westfälische | Video). (mehr …)

Artikel Icon
Flyer-Pelzhandel-Todeshandel

Aufruf: Weihnachtaktionstage der OGPI

Wie jedes Jahr ruft die Offensive gegen die Pelzindustrie (OGPI) auch diesen Winter zu Weihnachtsaktionstagen gegen Pelz auf. Gruppen und Aktive sind dazu aufgerufen, sich mit Demonstrationen und anderen Protestformen an den Aktionstagen zu beteiligen. Der Fokus der Proteste liegt dieses Jahr auf den beiden pelzverkaufenden Unternehmen Bogner und Burberry. Gruppen aus Frankfurt, Augsburg, Aschaffenburg, Stuttgart, Kiel, Hamburg und Berlin haben bereits Aktionen im Dezember angekündigt. (mehr …)

Artikel Icon
Makak-2

Aufruf: Aktionswoche gegen Versuchstiertransporte von Air France-KLM

Die Stop Vivisection-Kampagne ruft vom 1. bis 8. Dezember 2013 zu einer globalen Aktionswoche gegen Versuchstiertransporte auf. Gemeinsam mit dem internationalen Netzwerk Gateway to Hell werden die Proteste unter anderen gegen die Fluggesellschaft Air France-KLM gerichtet. Die Airline ist das weltweit größte Transportunternehmen für sogenannte Versuchstiere, sie bereitet unzähligen Mäusen, Kaninchen, Hunden, Katzen und Affen das Schicksal einer lebenslangen Gefangenschaft voller Höllenqualen. (mehr …)

Artikel Icon
a

Entenbefreiung in Ostdeutschland

26 Enten wurden aus einer Entenmastanlage befreit. Die Enten sind somit dem sicheren Tod entkommen. Das BekennerInnenschreiben wurde von der Animal Liberation Front unterzeichnet. In einem Schreiben, das auf der Website www.directaction.info veröffentlicht wurde, erklären die AktivistInnen ihre Motivation: (mehr …)

Artikel Icon
offene-befreiung-2013-640x420

Offene Befreiung von Hennen aus Legebetrieb

Aus einem Freilandbetrieb mit mehreren Tausend Legehennen haben zwei AktivistInnen von Animal Equality sechs Hennen befreit, um auf das Leid der Tiere in diesen Betrieben hinzuweisen. Mit dieser Offenen Befreiung sollte den sechs Hennen nicht nur ein Leben in Freiheit auf einem Lebenshof ermöglicht werden. Die TierrechtlerInnen dokumentierten die Lebensbedingungen der Tiere und haben umfangreiches Foto- und Filmmaterial zur Aktion veröffentlicht. In einem Statement erklärt eine beteiligte Aktivistin: „Die Tiere leiden enorm unter der Haltung. Deswegen halten wir es für legitim sie zu befreien. Tiere sind keine Ware, keine Produkte und man kann sie nicht besitzen. Sie gehören nur sich selbst. Die Welt wird sich davon nicht ändern, aber vielleicht wird der ein oder andere beginnen, über das Leiden der Tiere anders zu denken. Und für die sechs befreiten Hennen hat sich bereits die Welt verändert.“

Bei Offenen Befreiungen werden Tiere aus den Stätten ihrer Gefangenschaft und Ausbeutung befreit, jedoch zeigen die Aktiven dabei ihre Gesichter und dokumentieren die Aktionen in der Regel. Hierin unterscheiden sich die Aktionen von denen der ALF, welche um jeden Preis eine Strafverfolgung vermeiden will. International gibt es mehrere aktive Gruppen, die Offene Befreiungen durchführen.

 

Weitere Informationen:

Webseite zur Aktion | Video (Vimeo) | Fotos (Flickr)

Artikel Icon

Repression: Aktivist_innen erhalten halbjähriges Betretungsverbot für den Umkreis des Schlachthofs in Wietze

Eine Woche vor der vom Bündnis “Wir haben es satt” organisierten Großdemonstation vor dem Schlachthof in Wietze erhielten mehrere Tierbefreiungs-Aktivist_innen Post der Gemeinde Wietze. Laut Pressemitteilung der Kampagne gegen den Schlachthof in Wietze wurde ihnen darin ein halbjähriges Aufenthaltsverbot für die nähere Umgebung der Schlachtfabrik in Wietze erteilt. Ein durch die Rechtsanwältin der Aktivist_innen vorgebrachter Antrag zur Aufhebung des Verbots für die angemeldete Veranstaltung am 31. August wurde abgelehnt. Die Aktivist_innen leiteten weitere rechtliche Schritte ein. (mehr …)

Artikel Icon