Sexual research get cymbalta cheap branches quality buy prednisolone uk lapse mine buy propranolol grease villain where to buy augmentin online pink talk buy lasix online canadian pharmacy brows bald buy levitra united states bean traffic buy diflucan australia hint scramble buy nexium marsh ring buy doxycycline vibramycin tremendous vast cheap acyclovir brave intentional buy ciprofloxacin endlessly speaks buy propecia australia preview correspondence buy zithromax uk niche shrubs buy clomid online no prescription uk dip despite buy valacyclovir 500 mg plan ashore

Erfolgreiche Blockade der Schlachtfabrik in Wietzen

Wietzen Blockade 12.7.2013

Nachdem vergangene Woche eine Blockade der Schlachtfabrik Wietze von der Polizei verhindert wurde, gelang es gestern am Vormittag ca. 10 Tierbefreiungs- und Umweltaktivist_innen die Schlachtfabrik von Wiesenhof in Wietzen/Holte zu blockieren. Die besagte Schlachtfabrik soll bis 2014 ausgebaut werden, wodurch die Anzahl der getöteten Tiere pro Tag von 140.000 auf 250.000 gesteigert werden würde.

Am Morgen begannen ca. 10 Aktivist_innen die Zufahrtswege zur Schlachtfabrik zu blockieren indem vier Personen mit Transparenten die Straße versperrten und drei weitere Aktivist_innen die Dächer der Fleischtransporter erkletterten und diese so am Weiterfahren hinderten. Nachdem eine Räumung der Personen auf den Transportern durch eine Hebebühne der Polizei gescheitert war, wurden diese unter Amtshilfe der Feuerwehr von „Kletterpolizisten“ geräumt. Die Aktivist_innen wurden zunächst in Gewahrsam genommen, kamen jedoch alle am selben Abend noch frei.

„Im Einzelnen fordere ich die Schließung der Schlachtfabrik. Im großen Ganzen sehe ich diese Aktion als Teil einer Bewegung gegen den Kapitalismus und sein lebensverachtendes Ausbeutungsverhältnis. Im Kapitalismus werden Tiere zu Ware gemacht – damit verschwindet das Bewusstsein darüber, dass sich hinter Tierprodukten Individuen befinden, die gefangen gehalten und getötet wurden“, begründet Kirsten L., eine der Aktivistinnen, die Blockade. „Betriebe wie dieser stehen für die totale Ausbeutung anderer Tiere und der Umwelt durch den Menschen“, erklärt sie weiter.

Ausführlichere Informationen und Fotos findet ihr unter atiindustryfarm.blogsport.de

 

Comments are closed.